svw-1c-landesliga
Tuniere


Großfeldtunier bei BU am Sa den 12.07.2008

Das von Barmbek Uhlenhorst veranstalltete Großfeld Fussballtunier für die C-Junioren des Leistungsbereiches war insgesamt von 12 Mannschaften besucht. Darunter einige Interessante Gegner unserer Landesliga Staffel. In unserer stark besetzten Gruppe konnten wir einen Sieg in unserem 1. Spiel gegen Walddörfer SV holen. Alle anderen Spiele gingen 0:0 aus. Mit insgesamt 7 Punkten und 1:0 Toren in Fünf Spielen machte unsere Verteidigung in der Gruppenphase den besten Eindruck. Gerade in den Spielen gegen die Verbands- Landesligisten HTB, BU und TuS Berne konnte man den Klassenunterschied zu jetztigen Bezirksliga Mannschaften Walddörfer SV und Halstenbek Rellingen (kamen für Bergstedt) deutlich erkennen. Im Spiel um den 5.Platz gegen Blau Weiß 96 Schenefeld gingen wir nach mehreren Offensivaktionen durch einen Konter nach 7 min in Rückstand, den wir durch die Joker Gschwander und Firat kurz vor Schluss noch egalisieren konnten. Im Elfmeterschiessen unterlagen wir dann mit 5:6 und belegten einen ausreichenden 6 Platz........

Teilnehmer: Rudau, Konczak, Zinselmeyer, Yigitoglu, Bahcekapili, Kannen, Zielke, Gschwander, Tütüncüoglu, Acar, Kurum, Murtezani, Öztürk, Kraus, Garip, Firat, Barlak

Gut in Form: Rudau, Konczak, Yigitoglu

Ergebnisse:

SVW - Walddörfer SV 1:0 Tor:Tütüncüoglu

HTB - SVW                0:0

BU - SVW                  0:0

Halstenbek-SVW        0:0

SVW- TuS Berne        0:0

1.Platz BU                 13 Punkte und 6:0 Tore

2.Platz Tus Berne        8 Punkte und 2:1 Tore

3.Platz SVW               7 Punkte und 1:0 Tore

 

 Spiel um Platz 5: BW 96 Schenefeld-SVW   7:6   (1:1) Tor Firat

 

Von Groß auf Kleinfeld in Breitenfelde

Es regnete sich richtg ein von Freitag auf Samstag. Einige Spieler und Eltern zweifelten deshalb daran dass, das Tunier überhaupt statt finden sollte. Auch auf dem Weg nach Breitenfelde zum diesjährigen Stadtwerke Cup wurde der Himmel nicht Blauer sondern blieb weiter dunkel. Als wir vor Ort eintrafen stellte der Veranstallter fest dass, der Grandplatz unbespielbar ist und nun 12 B und 12 C-jugend Mannschaften alle sammt auf dem Rasenplatz spielen müssen. Logistisch war dies auf Großfeld nicht möglich und deshalb wurde folgerichtig aus dem Großfeld ein Kleifeldtunier auf den B und C Jugend parallel nebeneinander spielten. Einige Mannschaften fanden dies gar nicht lustig entschieden sich lieber wieder auf den Heimweg zu machen. Für mich unverständlich da man doch mit min 5 Autos zusammen pro Team so um die 500 km umsonst gefahren war. SC Concordia Hamburg, Junge Elstern und SK Lüneburg war das scheinbar egal und sie fuhren ohne ein Spiel bestritten zu haben wieder nach Hause.

Auch ohne diese Mannschaften war das Tunier noch gut besetzt:

B-Jugend

Holstein Kiel B-Verbandslga

Junge Elstern B-Verbandsliga

SV Eichede B-Regionalliga

BSV 1 B-Kreisliga

BSV 2

C-Cugend

Berlin Hermsdorf C-Landesliga

BSV 1 C-Kreisliga

Büchen C-Bezirksliga

Wismar C-Landesliga

Pastow C-Bezirksklasse

BSV2 C-Kreisklasse

Teilnehmer: Dennis Thater, Kevin Rudau, Viktor Kraus, Sebastian Zinselmeyer, Simon Konzcak, Aziz Acar, Tamer Yigitoglu, Blerim Murtezani, Lukas Zielke, Kevin Klauke, Mansur Celikkol, Tobias Kannen

Gute Leistung: Kevin Klauke, Viktor Kraus, Lukas Zielke

In unserer Staffel konnten wir im ersten Spiel gegen die körperlich überlegenderen Büchener spielerisch überzeugen. Wir kombinierten auf dem engen Raum bis vor das gegnerische Tor und hatten direkt 4 gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. Die Büchener geistig noch nicht auf dem Platz hatten nicht mal einen Torschuss zu verbuchen. Trotz alle dem blieb es beim 0:0. Im zweiten Spiel gegen die etwas schwächer aufspielenden 2te. Mannschaft von Breitenfelde klingelte es dann gleich 5 x für uns. Im 3. Spiel zeigten die Berliner uns Ihre Klasse und spielten mit uns munter Katz und Maus ohne dabei das Tor von Kevin richtig in Gefahr zu bringen. Wir fanden leider erst die letzten 3 min. ins Spiel. Mansur hatte wohl die beste Möglichkeit auf dem Fuss in dem er mit einem Flinken Antritt seinen Gegenspieler davon lief und klever versuchte in das kurze Eck des Torwartes aus gut 6 Metern zu schiessen. Der Kepper lies sich jedoch nicht verladen und lenkte den Ball gerade noch mit einem klasse Reflex um den Pfosten. Auch hier hies es am Ende: Punkteteilung.

Im 4ten Spiel gegen den späteren Tuniergewinner Breitenfelder SV 1 entwickelte sich für uns ein Spiel in dem wir zehn Minuten versuchten mit Einzelaktionen ein Tor zu erzielen. Die kleveren Breitenfelder hatten eine gute Kombination und erzielten mit Ihrem guten Spielzug dann das Siegtor. Das war dann auch unser Knackpunkt in dem wir das Tunier hergegeben haben.

Die letzten beiden Spiele gegen Wismar und Pastow konnten wir dann aber auch überzeugend (3:1 und 2:0) für uns entscheiden.

Mit 11 Punkten und 10:2 Toren konnten wir uns so den 3 Platz in dem C-Jugend Tunier sichern.

 

1. Breitenfelder SV  16 Punkte 6:1 Tore

2.Berlin Hermsdorf 12 Punkte 12:2 Tore

3. SV Wilhelmsburg 11 Punkte 10:2 Tore

4. Büchen

5.Wismar

6.Pastow

7.Breitenfelder SV

 

 

Lukas zeigte sich erneut lauffreudig in der Vorwärtsbewegung und spielte klevere Pässe zu Mitspielern.

Kevin glänzte bei der Vor und Rückwärtsbewegung und zeigte das er flexibel Einsetzbar ist. Gute Vorlagen im letzten Spiel.

 

Tunier beim FC Quickborn

 

Treffen ist um 8:15 Aral Tankstelle

Spieltag: Samstag, 25. Oktober 2008 - 10.00-13.15 Uhr
 
Spielort: Holsten-Stadion – Harksheider Weg 251, 25451 Quickborn
 
Begrüßung + Vorstellung: 09.45 Uhr
 
Teilnehmer:
Niendorfer TSV (C-RL), JSG Kaltenkirchen (C-VL), SV Nettelnburg-Allermöhe (C-VL), 1. FC Quickborn (C-BZL), NEU: SV Wilhelmsburg (C-LL)
 
 
Spielplan:
10.00-10.30 Uhr - Grandplatz:  1. FC Quickborn – Niendorfer TSV
10.00-10.30 Uhr - Rasenplatz:  JSG Kaltenkirchen - SV Wilhelmsburg
[ SV Nettelnburg-Allermöhe = spielfrei ]
 
10.40-11.10 Uhr - Grandplatz:  JSG Kaltenkirchen - 1. FC Quickborn
10.40-11.10 Uhr - Rasenplatz:  SV Nettelnburg-Allermöhe – Niendorfer TSV
[ SV Wilhelmsburg = spielfrei ]
 
11.20-11.50 Uhr - Grandplatz:  SV Wilhelmsburg - Niendorfer TSV
11.20-11.50 Uhr - Rasenplatz:  1. FC Quickborn - SV Nettelnburg-Allermöhe
[ JSG Kaltenkirchen = spielfrei ]
 
12.00-12.30 Uhr - Grandplatz:  SV Nettelnburg-Allermöhe - SV Wilhelmsburg
12.00-12.30 Uhr - Rasenplatz:  Niendorfer TSV - JSG Kaltenkirchen
[ 1. FC Quickborn = spielfrei ]
 
12.40-13.10 Uhr - Grandplatz:  SV Nettelnburg-Allermöhe - JSG Kaltenkirchen
12.40-13.10 Uhr - Rasenplatz:  1. FC Quickborn – SV Wilhelmsburg
[ Niendorfer TSV = spielfrei ]
 
JSG Kaltenkirchen - SV Wilhelmsburg 3:3
 
In dem gut besetzten Tunier beim FC Quickborn haben wir heute nicht wirklich überzeugen können. Zwar gingen wir im ersten Spiel gegen den Verbandesligisten früh mit 1:0 in Front und erspielten uns auch im weiteren Verlauf gute Einschussmöglichkeiten, vergaben diese doch meistens kläglich in 1:1 Situationen vor dem gegnerrischen Tor. Die Rüchwärtsbewegung wurde nicht konsequent durchgeführt, das lag auch an der mangelnden Umschaltbewegung aller Wilhelmsburger Akteure auf dem Platz. Wir kammen oft einen Schritt zu Spät und konnten uns, gegen den stark unterschätzten Gegner aus Kaltenkirchen, oft nur mit Foulspiel behelfen. Die Daraus resultierten Freistösse aus dem Halbfeld nutzte der Gegner eiskalt zum 1:1. Eine klare Absprache bringt für die Zukunft mehr Sicherheit. Es ist zwar zu loben das wir erneut durch unsere Angriffsbemühungen mit 2:1 führten, doch auch danach unterschätzen wir den Gegner. Das 2 te Foulspiel brachte den Verbandsligisten wieder zu einem ansehnlichen Freistoss der direkt zum 2:2 führte. Das Aufbauspiel ist in diesem Spiel noch gepflegt praktiziert worden. Die Spielverlagerung teilweise noch im entscheidenden Momenten zu zögerlich um klare Raumgewinne zu guten Torchancen zu nutzten. So ist es auch nicht verwunderlich das wir nach dem 3:2 immer noch nicht wach auf dem Platz standen und der Gegner kurz vor Schluss den 3:3 Ausgleich erzielen konnte.

 

Niendorfer TSV - SV Wilhelmsburg 2:0

Im zweiten Spiel gegen die Landesliga aus Niendorf spielten wir mit gefühlten 70 % Ballbesitz gekonnt um den Straffraum herum. Man darf wohl getrost sagen das wir rumgeditsch haben. Viele Ballverluste durch unnötige Einzellaktionen in Form von Dribblings. bescherten den Niendorfern durch gekonnte Kombinationen ein 2:0. Jungs das ist nicht das Spiel was uns in der Tabelle zurecht nach oben gebracht hat. Wir liefen fast Blind in jeden Zweikampf und Kombinierten überhaupt nicht mehr. Der Gegner hatte 3 Torchancen und nutzte davon 2. Wir hatten 1 und gingen verdient lehr aus.

 

SV Wilhelmsburg - SVNA  2:0

Im dritten Spiel gegen die stark eingeschätzten Nettelnburger änderte sich das Bild. Wir versuchten den Spielaufbau früh zu stören waren eng am Mann und immer wieder mit allen Mannschaftsteilen AKTIV in Bewegung. Viele Torchancen blieben zwar noch immer ungenutzt, doch war unser Wille und die Bereitschaft das Spiel zu gewinnen enorm hoch. Aus allen Spielen die wir heute bestritten haben, war dies die beste Leistung die wir zeigen konnten. Das mannschaftlich geschlossene Verhalten ist hier sehr zu loben.

 

SV Wilhelmsburg - FC Quickborn 0:3

Im letzten Spiel gegen Quickborn schlichen sich bei uns dann Individuelle Fehler im Spielaufbau ein die, die körperlich stärker wirkenden Hausherren zu einem 3:0 kommen lies. Den Spielaufbau werden wir dann auch in den nächsten Wochen weiter trainieren um diese Fehler abzustellen.

 

Fazit: Die Spiele waren sehr aufschlussreich und geben uns den Hinweis das nicht jeder Gegner so einfach zu spielen ist wie der derzeitige stand seiner Tabellensituation.

Gerade gegen Leistungsmannschaften wie Niendorf (12 der Landesliga HH) oder FC Quickborn (2 der Bezirksliga) die uns deutlich unsere Grenzen aufgezeigt haben sollten wir nicht so übermüttig sein sondern, konzentriert und kompakt agieren.

Aus einer schwankenden Mannschaftsleistung konnten heute Gastspieler: Süleyman und Dominic mit guten Leistungen hervorstechen. Dominic gelang sogar ein Tor und eine Vorlage gegen SVNA und JSG Kaltenkirchen.

 Ergebnisse:
1. FC Quickborn – Niendorfer TSV   3:0
JSG Kaltenkirchen - SV Wilhelmsburg   3:3
JSG Kaltenkirchen - 1. FC Quickborn   0:1
SV Nettelnburg-Allermöhe – Niendorfer TSV   3:3
SV Wilhelmsburg - Niendorfer TSV   0:2
1. FC Quickborn - SV Nettelnburg-Allermöhe   2:0
SV Nettelnburg-Allermöhe -
SV Wilhelmsburg   0:2
Niendorfer TSV - JSG Kaltenkirchen   0:1
SV Nettelnburg-Allermöhe - JSG Kaltenkirchen   3:0
1. FC Quickborn –
SV Wilhelmsburg   3:0

 

Mannschaft Punkte Tore Differenz Platzierung
FC Quickborn 12 9:0 +9 1
SVNA 4 6:7 -1 2
TSV Niendorf 4 5:7 -2 3

SV Wilhelmsburg

4

5:8

-3

4

JSG Kaltenkirchen 4 4:7 -3 5

 


 

Treffen ist um 14:15 S-Bahn Wilhelmsburg

Tunierbeginn ist um 16:00

Jenfelder Allee 70 a-c (Kunstrasen)

Kader: Viktor, Sebastian Z. Tobias, Evrim, Simon, Aziz, Kemal, Lukas, Spyridon, Mansur, Blerim, Enes, Berk, Sebastian T., Eric

Gencay Krank, Damian Polen, Kevin Krank, Dennis Krank

 

Blitzturnier
Blitzturnier 22.02.09 von 16:00Uhr Kunstrasen HFV Jenfelder Allee
des Jahrgangs '94 
        Inhaltsverzeichnis      
Teilnehmer 
SC Concordia  
HSV Barmbek-Uhlenhorst          
TuS Berne            
SC Hamm            
SV Wilhelmsburg          
Spielzeit  1 x 20'                        
Spiel     Zeit Paarung Ergebnis
1     16:00 SC Concordia - HSV Barmbek-Uhlenhorst .            0 -  
2     16:21 TuS Berne - SC Hamm             4 -
3     16:42 SC Concordia - SV Wilhelmsburg             5 -
4     17:03 HSV Barmbek-Uhlenhorst - TuS Berne .           2 - 1
5     17:24 SC Hamm - SV Wilhelmsburg .           0 -
6     17:45 SC Concordia - TuS Berne             4        1
7     18:06 HSV Barmbek-Uhlenhorst - SC Hamm             2 -  0
8     18:27 SV Wilhelmsburg - TuS Berne .          1 -  0
9     18:48 SC Concordia - SC Hamm .          6 -  0
10     19:09 HSV Barmbek-Uhlenhorst - SV Wilhelmsburg .           0 1

 

 

Im ersten Spiel haben wir nicht ganz mithalten können, da der Tabellenführer der Verbandsliga Hamburg gleich das Tempo bestimmte und sich einige gute Möglichkeiten erspielte. Nach 3 Minuten und der 3 Ecke war es dann auch soweit und es stand 1:0 für Cordi. Alle darauf vollgenden Gegentore waren vermeitbar gewesen und gingen bis zum 4 : 0 auf unser eigenes Konto. Kemal machte seine Sache im Tor ordentlich konnte aber den Ausfall unseres Torwartes Dennis nicht wirklich ersetzten. Den schönsten Angriff des Spiels hatten ganz klar wir, als Spyro einen Flugball über die Aussen geschickt mit der Brust mitnahm und sich im 1 gegen 1 durch setzte flankte er den Ball in den Rücken der Abwehr und im zweiten nachsetzten konnte Enes den Ball über die Liene drücken. Phasenweise haben wir versucht ein Spiel aufzuziehen was auch gelang, nur der entscheidende Laufweg oder der genaue Pass kam nicht um gute Torchancen zu herauszuspielen.

 

Im zweiten Spiel gegen Hamm haben wir dann von Cordi einen Torwart bekommen. Alkan musste jedoch nicht einmal eigreifen da wir das Spiel klar bestimmten. Unser gut vorgetragenes Kurzpassspiel liesdem Gegner keine Chance sich zu entfalten.Aziz mit einer schnellen Körperdrehung und einem Flugball auf Simon der per Kopf die Vorlage für Enes zum 1:0 gibt. Danach Kemal und Spyridon die einfach mal aus der 2ten. Reihe trocken zum 2 und 3:0 erhöhen. Eine gute Leistung in allen Mannschaftsteilen.

 

Gegen TuS Berne merkte man schon eher das wir auch Zweikämpfe benötigen um als Sieger vom Platz zu gehen. 

Wir entwickelte im Laufe dieses Spiels einen starken Willen verloren jedoch etwas von unserer spielerischen Linie.

Ein Flugball von Sebasian auf Viktor erlösste uns mit seinem 1:0 von unserer Anspannung. TuS Berne kamm zum Schluss

noch einmal zu einer Guten Chance die Tobias im letzten Moment gerade noch verhindern konnte.

 

Im letzten Spiel gegen BU gaben wir dann auch wieder spielerisch den Ton an wir schalteten schneller und kombinierten

fleißig. Erspielten uns gute bis sehr gute Einschussmöglichkeiten. Eine Ecke sorgte für Furore der gute Ball flog flach durch

den 5 Meter Raum um seinen Freund in Eric zu finden der einfach mal im richtigen Moment den Fuß hingehalten hat.

Guter Einstand für Eric. Zum Ende spielte BU nochmal groß auf und bekamm noch einen Elfmeter zugesprochen.

Der Schütze lief an und schob den Ball in die Mitte. Alkan der das gesammte Spiel über immer hellwach war

gute Anweisungen gab, roch den Braten und hielt diesen Ball zum 1:0 Sieg fest.

 

Heute konnten wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen leistungsgerechten guten 2.Platz erringen. Auch wenn das Ergebnis gegen Cordi am Anfang etwas zu hoch erscheint, ist der weitere Tunierverlauf doch recht Ansprechend gewesen und lässt so einiges positives für die Rückrunde hoffen.

Pressebericht Abendblatt

Nachdem schon früh bekannt wurde, dass der HFV auch für das vergangene Wochenende sämtliche Spiele absagen würde, vereinbarten die Verantwortlichen des TuS Berne und Barmbek-Uhlenhorsts kurzfristig, ein Blitztunier für die C-Jugend, um nach der langen Vorbereitung die Spielpraxis für die Jugendmannschaften aufrecht erhalten zu können. So trafen am Sonntag auf dem Kunstrasen des HFV an der Jenfelder Allee die C-Junioren-Vertretungen des TuS Berne, BUs, Concordias, des SC Hamm und des SV Wilhelmsburg aufeinander. Das Fazit der Veranstalter fiel durchweg positiv aus. Organisator und BU-Trainer Thomas Ohls: "Es hat alles gepasst. Wir haben einige schöne Partien gesehen. Für die Jungs war es wichtig, endlich mal wieder zu spielen. Zum Glück hat auch das Wetter mitgespielt!". Besonders freuen konnte sich der SC Concordia, der das Blitzturnier mit drei Siegen und einem Unentschieden gewann.

1. SC Concordia (C-Verbandsliga)  10 Punkte 15:2

2. SV Wilhelmsburg (C-Landesliga) 9 Punkte 7:5

3. Barmbek Uhlenhorst (C-Landesliga) 7 Punkte 4:2

4. TuS Berne (C-Landesliga) 3 Punkte 6:7

5. SC Hamm (C-Verbandsliga) 0 Punkte 1:16